Stationärer Modehandel verliert durch Shutdown drei Viertel der April-Umsätze

TextilWirtschaft [Newsroom]
Frankfurt/Main (ots) – Die Corona-Maßnahmen, wie der Shutdown der Läden, haben im April den stationären Modehandel in Deutschland drei Viertel seiner Umsätze gekostet. Das berichtet das Fachmagazin TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe). Demnach … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: TextilWirtschaft, übermittelt durch news aktuell